windkanalmessungen

INSTITUTE

Laminarwindkanal

 

Der Laminarwindkanal (LWT) ist ein Eiffel-Windkanal. Die Messtrecke ist 0.73m hoch, 2.73m breit und 3.15m lang. Der Kanal hat einen sehr niedrigen Turbulenzgrad von Tux=0.02% (f=20-5000Hz) bei einer Strömungsgeschwindigkeit von 30m/s. Die maximale Strömungsgeschwindigkeit beträgt 90m/s. Der niedrige Turbulenzgrad ist ideal für Untersuchungen von Profilen für den Windenergiebereich. Am LWT können Auftriebs- und Widerstandspolaren sowie Druckverteilungen am Profil gemessen werden. Des Weiteren können Messungen zur Transitionslage durchgeführt werden. Außerdem werden Grenzschichtmessungen, Korrelationsmessungen, Messungen der Wanddruckfluktuationen und akustische Messungen durchgeführt. Für Letztere werden Mikrofone oder die am IAG entwickelte Coherent Particel Velocity (CPV) Methode verwendet. Vor kurzer Zeit wurde der LWT mit einer schallabsorbierender Dämmung im Diffusor Bereich ausgestattet, wodurch die Qualität der akustischen Messungen nochmals erhöht werden konnte.

 

 

Böenwindkanal

 

Der Böenwindkanal ist ein Eiffelkanal. Die Messstrecke hat einen Durchmesser von 6.3m. Die Anströmgeschwindigkeit beträgt 17m/s. Er eignet sich für die Untersuchung von Modellen von Windenergieanlagen und Kleinwindanlagen bei stationärer Anströmung.

 

IMPRESSUM